"Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist."

 (D. Bonhoeffer)

Investitur am 27. Juni 2021

Einladung zur Invesitur von Pfarrerin Ulrike Schaich in die Sonderpfarrstelle Schöpfungsspiritualität
Einladung zur Invesitur von Pfarrerin Ulrike Schaich in die Sonderpfarrstelle Schöpfungsspiritualität

Rahmenbedingungen für Gottesdienste

Der Kirchengemeinderat hat ein notwendiges Infektionsschutzkonzept erstellt. In diesem Rahmen können Gottesdienstein der Altdorfer Kirche stattfinden. Abhängig davon wie viele Einzelpersonen, Paare und/oder Familien kommen können bis zu 25 Personen am Gottesdienst (plus zusätzlich 6 Personen auf der hintersten Bank der Empore) teilnehmen.
Die Abstandsregel beträgt weiterhin 2 m.
Wir halten Desinfektionsmittel bereit, bitte bringen Sie Ihre Mund-Nase-Bedeckung (medizinisch oder FFP2) mit.

Gesangbücher stehen zur Verfügung, Sie können gerne auch ihr eigenes mitbringen.
Zur Nachverfolgung der Infektionsketten ist eine "Registrierung" für jeden Besucher vorgesehen. Teilnehmerkarten liegen am Eingang bereit und werden Datenschutzkonform gesammelt und aufbewahrt.

Altdorfer Kirche geöffnet - täglich von 9 bis 17 Uhr

Herzlich willkommen!

gesehen vom Rathausplateau

Unsere Kirche

Auf den folgenden Seiten finden Sie zahlreiche Informationen zu Gruppen und Kreisen, Historie und Planung, Veranstaltungen und Gottesdiensten, Helfenden Händen, Gebäuden und Daten... Hoffentlich all das, was Sie suchen.

 

Sollten Sie doch eine Information vermissen, melden Sie sich doch bitte bei uns.

 

Viel Spaß beim Klicken und vielleicht auf bald, in der evangelischen Kirche in Altdorf.

Veranstaltungen im Kirchenbezirk

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 20.06.21 | „Gott ist an der Seite der Heimatlosen“

    Zum Gedenken an die Opfer von Flucht und Vertreibung haben im Namen der vier großen Kirchen im Land Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh und Bischof Gebhard Fürst am Weltflüchtlingstag in Heidelberg einen zentralen ökumenischen Gottesdienst gefeiert.

    mehr

  • 20.06.21 | „Für den Glauben die Heimat verlassen“

    Am 20. Juni ist Weltflüchtlingstag. Aus diesem Anlass erzählt Naser Nadimi im Interview von seiner Flucht aus dem Iran, den er mit Frau und Kind wegen seines christlichen Glaubens verlassen musste. Jetzt ist er im Kirchengemeinderat in der Tübinger Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde.

    mehr

  • 17.06.21 | Landesmissionsfest in Tübingen

    Wie macht Mission heute Begegnung über die Grenzen von Religion und Kultur hinweg möglich? Damit befasst sich das 200. Landesmissionsfest am 19. und 20. Juni in Tübingen. Dr. Gisela Schneider vom Difäm erklärt, was die Teilnehmer erwartet - und was Mission heute bedeutet.

    mehr